Unser Ort

Küppelort  -Freiheit Freienohl-  im Sauerland

Der Name Freienohl wird zum ersten Mal im Jahre 1272 in einer Urkunde des damaligen Grafen Gottfried (III.) genannt.

Die Entstehung einzelner Siedlungen in unserem an der Ruhr befindlichen Ort,

reicht jedoch in das Hochmittelalter der Jahre um 800 zurück.

Durch den Grafen Gottfried wurde Urkundlich im Jahr 1364 / 66 die Freiheit Freienohl erstmals erwähnt.

Auch die Gründung der ersten Pfarrei durch Pastor Godefried (1289) ist auf die Grafen von Arnsberg zurück zu führen.

Freienohl war eine Filiale der Stammpfarrei Calle laut Statuten des Jahres 1323.

 

Pfarrkirche St. Nikolaus - neu erbaut ab 1748 / 50

 

                Der schönste Sauerlandort - FREIENOHL

 

Das frühere Amt Freienohl welches aus 12 Gemeinden bestand wurde 1974 im Rahmen

der kommunalen Neuordnung aufgeteilt.

Der Ort Freienohl ist seit dieser Zeit ein Ortsteil von Meschede

und einzigstes "Unselbstständige Nebenzentrum" von Nordrhein Westfalen.

Der Ort mit seinen ca. 5000 Einwohnern liegt zwischen Arnsberg und Meschede

in einem der schönsten Ruhr und Waldgegenden des Sauerlandes an der A 46.

 

Herrliche Spazierwege und vielfältige Sportmöglichkeiten

laden zur aktiven und erholenden Freizeitgestaltung ein.

Die Gastronomie mit ihren gepflegten Speisen und guten Sauerländer Bieren

verwöhnen unsere Gäste und tragen so zu kulinarischen Erlebnissen in unserem Ort bei.

"In Freienohl fühlst Du Dich wohl"